Praxis für Familien- und Systmaufstellungen | info@familienstellen-hagen.de / Mi. u. Do. Tel. 02331.914542
www.Familienstellen-Hagen.de

 

Jahresgruppe 2019 /2020

 

Supervision mit Aufstellungsarbeiten und systemischen Ritualen  


Mit der Jahresgruppe bietet ich Menschen einen geschützten Raum an,

die intensiv und prozessorientiert auf der Seelenebene arbeiten möchten,

um ihre systemische  Verstrickungen aufzulösen.

 

Die Gruppe ist offen für alle Themen der Selbstreflexion und Supervision!

Die regelmäßige Teilnahme an Seminaren, mit eigenen Aufstellungen, als Stellvertreter oder Beobachter führen die Gruppenmitglieder sanft und im ganz eigenen Tempo an eigene Themen und die Anliegen der Seele heran. 

 

Das Gruppenangebot richten sich zum einen an Menschen, die durch Ihre berufliche oder private Situation eine kontinuierliche "Seelen - Hygiene" und "Burn Out Prophylax" betreiben möchten, weil sie in helfenden oder begleitenden Berufen ( z.B.: Erzieher, Sozialpädagogen, Lehrer ) tätig sind oder in schwierigen Familienkonstellationen leben und besonders gefordert werden.

 

Zum anderen, bietet sich die intensive Gruppenarbeit ebenso für Menschen an, die sich sehr belastet fühlen und etwas therapiebegleitendes für ihre Seele tun möchten oder eine kontinuierliche "Seelen - Hygiene" betreiben möchten und dabei therapeutisch Begleitung suchen.

  

Auch die Seminarteilnehmer, die ohne eigene Aufstellungen teilnehmen, bekommen regelmäßig bei den Aufwärmübungen in Form verschiedener "Kurzaufstellungen" im Seminar die Gelegenheit, für sich selbst neue Erkenntnisse mitzunehmen.

 

 Befinden Sie sich in einer schwierigen Lebenssituation?
Gibt es Schwierigkeiten im Job oder mit beruflichen Projekten?
Vielleicht haben Sie sich gerade getrennt oder Sie sind sich Ihrer Partnerschaft nicht mehr sicher?

Oder Sie fühlen sich überfordert mit der Situation als Eltern von Teenagern?

Sie sind orientierungslos und haben keine Kraft mehr, Ihr Leben / Arbeit angemessen zu gestallen und zu verändern?

Kämpfen Sie immer wieder mit Suchtproblemen oder ist Ihr Leben durch traumatisierende Erfahrungen in der Kindheit geprägt und belastet?

 

In solchen Situationen ist es hilfreich und tröstend, wenn es einen Ort gibt, wo man "sein" darf wie man ist, ohne sich verstellen zu müssen.

Wo es "Raum" gibt um die Anliegen der Seele  im angemessenen Tempo anzuschauen.

 

Die klassische "Rundenarbeit", die unbedingt zur Methode der Aufstellungsarbeit gehört, bietet eine besondere Art der Selbstreflexion und Supervision in der Gruppe, wodurch jeder Teilnehmer individuell an seinen Anliegen arbeiten kann. Jeder in seinem eigenen Tempo.

Bei dieser Methode wird auf das Analysieren und Kommentieren der Gesprächsbeiträge durch die Gruppe verzichtet und schließt so ein "zerreden" von Lösungen aus.

 

Jeder Teilnehmer bestimmt selbst wieviel er von sich und seinem Anliegen erzählen möchte. Für die Aufstellungsarbeit und auch für die systemischen Rituale sind nur wenig Informationen nötig.

Diese Methode der Gruppenarbeit ist also auch gut geeignet für Menschen, die sonst Schwierigkeiten haben sich in einer Gruppe zu öffnen oder nicht so viel von sich Preisgeben möchten.


Um in die Jahresgruppe aufgenommen zu werden, ist es erforderlich vorab mindestens an einem Wochenendseminar teilgenommen zu haben. Die Seminargebühr kann in dem Fall mit dem Teilnehmerbeitrag für die Jahresgruppe verechnet werden. Der Einstieg in die Jahresgruppe ist zu jederzeit im Jahr möglich!

 

 

Diese einjährige therapeutisch orientierte Gruppenarbeit umfasst folgende Veranstaltungseinheiten und Leistungsangebote: 

  • 9 x die Teilnahme als stellvertretende und beobachtende Teilnehmer/Innen in den offenen Seminaren  
  • 1 x die Teilnahme mit einer eigenen Aufstellung (Familien-, System- oder   Ritualaufstellung nach Absprache) in den offenen Seminaren nach Absprache
  • weiteres hinzu buchen eigener Aufstellungen zum ermäßigtem Preis von 65,- €, innerhalb des Vertragszeitraumes

   Investition: einmalig 540,- € (oder als Ratenzahlung 12 x monatlich á 45,- €)

 

 

Veranstaltungstermine:
Die Termine werden jeweils im Dezember eines jeden Jahres, für das folgende Jahr für 12  Monate im voraus auf meiner Homepage bekannt gegeben und sind zusätzlich auf meinen   Programm-Flyern zu finden. Die Flyer liegen in meinen Seminaren aus oder können auch auf

Nachfrage per E-mail oder mit der Post zugeschickt werden

 

 

  

Haben Sie noch weitere Fragen oder benötigen detaillierte Informationen?

Kontaktieren Sie mich gerne telefonisch unter 02331-914542 oder

per E-Mail unter info@familienstellen-hagen.de